25.05.2017 | Tag der Amateure…

P1170271Bilder & Bericht aus Kiel online!

BERICHT:
…oder eben Männertag. Egal, was nu och immer im Vordergrund steht, dass normal Tagwerk ruht off alle Fälle.

P1170073So hatten die 450 Pferdchen heut och ma frei und wurden im holsteinischen Kiel angezäumt. Nach ‘ner verdienten längeren Nachtruhe und ‘nem ordentlichen Frühstück asselte man los, um de Gegend zu erkunden. Zuerst lenkte man sein Fußwerk an die Schleuse am Nord-Ostsee-Kanal und schaute dem fallenden und steigenden Wasser zu. War nu ni ganz so dolle, wie man erwartet hat, aber muss man wohl mal gesehen haben. Weiter ging’s dann zum Marinestützpunkt. Och da war außer Stacheldraht nüschd weiter für de Guggeln dabei. Also hielt man ma kräftig den Zinken in den Wind und erschnüffelte den typischen Geruch eenes Biergartens. Bei zünftigem Bierchen vom Fass und ‘nem leggor Schnitzel mit Spargel entspannte und erholte man sich erstma! Mit dicker Wampe kugelte man nu de letzten Meter ans Holsteiner Stadion. Wo heut die Finals des Lotto-Pokals ausgespielt wurden.

IMG_5506Angefangen wurde mit den Women des Kieler SV Holstein, die ihr Finale gegen de Mädels vom SV Neuenbrook Rethwisch ausbäbbeln mussten. Zwischen all den Fussballvätern sitzend, erlebte man eine sich tapfer wehrende Neuenbrooker Truppe. Bis zur 62. Minuten das Remis haltend, brachen dann aber alle Dämme und die Störchinnen gewannen souverän mit 7:0. Kick zwee wurde mit ‘ner Schöpf-Currywurst eingeleitet. Die könnt’s glatt unter die Top 10 des Stadionfutters schaffen. Off das dazu angebotene Warsteiner verzichtete man als patriotischer Radeberger, der lange reifen musste, um sich den Genuss ‘ner Heimatperle zu verdienen. So ließ man, mit reichlich Currysoße in de Mundwinkel, nu och das Bäbbelchen über sich gehen. Durch den Offstieg der Störche war hier eh jede Spannung raus, denn der SV Eichede ist als Endspielteilnehmer somit eh für den Pokal qualifiziert. Trotz allem entwickelte sich ein recht spannendes Spielchen. De Störche führten zwar recht schnell mit 2:0, doch mitten unter dem Eicheder Anhang stehend erlebte man innerhalb zweier Minuten den Ausgleich mit. Nu drehte das mitgereiste Dörflein völlig ab und man bekam so Schlachtrufe wie: “Kühe Schweine Eichede” um die Ohren. Klasse!!! Sportfreund Dürholtz leitete dann den Sieg der Störche ein. Nachdem de Konfetti Show vorbei war, machte man sich schleunigst off’n Rückweg, um zu guggen, ob alle 450 Pferdchen noch im Stall waren. Natürlich freute man sich nu droff, den über’n Tag gezüchteten Durscht standesgemäß mit ‘nem eisgekühlten Raderberscher den Kampf anzusagen!

Sport frei!!!

GALERIE: