09.12.2017 | Berlin, Berlin wiedermal Berlin…

P1160339Bilder & Bericht vom Kick gegen Union online!

BERICHT:
…doch schon der morgendliche Blick über de Kaffeetasse off de Straße versprach ‘ne spannende Reise in unsere „blühende“ Hauptstadt.

IMG_6742Frau Holle hat wohl nu gerade das fleißige Au-pair zu Gast, welches kräftig das muffige Ferderbettchen offschüttelte. Also erschte ma fix nach‘m Autoschlüssel gefummelt und de Heizung eingeschaltet. So sah man bei nor zweeten Tasse dampfenden Kaffee gespannt zu, wie de Kutsche langsam abtaute. Gut, so spannend war das nu ni wirklich. Da hoffte man in der Alten Försterei schon off etwas mehr davon und vor allem erwartete man ’nen heißen Tanz unserer Helden, der einen das ungemütliche Wetter vergessen ließ. Düsseldorf Dreie, Schacht Viere. Da wären heut, gegen die zwar ambitionierten, aber och verunsicherten Eisernen, Fünfe nur logisch,oder!? Ausserdem wird’s nu eefach och ma Zeit, da ‘nen schnugglich verpackten Dreier einzusacken. Also rein in de mollig warme Kutsche und roff off de Allee. Pünktlich eingeparkt und bei bissel Berliner Pilsner, an nor recht dubiosen Location, off den Überbringer der Zungangsberechtigung gewartet.

IMG_6746Nach drei der kalten Näppe kam der Kollege och schon um de Ecke und man konnte nu de Försterei betreten. Wurde och Zeit, denn de Brühe drängelte düschde und wollte den Kreis wieder rund machen. Mit ‘ner Eberswalder im Brötchen sah man dann ‘nen ansprechenden, ja beeindruckenden Kick unserer Helden, der verdient gewonnen wurde. Klasse, dachte man und sah zu wie sich de umstehenden Uriner übelst angepisst in den dunklen Wald verzogen. Während unsereins, frech in de Kapuze grinsend, noch bissel die nu doch recht komfortable Situation genoß. Dann wurde es aber och Zeit, so schnell wie möglich den Moloch, der sich Hauptstadt nennt, hinter sich zu lassen, denn Frau Holles nervig fleißige Gehilfin rubbte schon wieder de Fenster off und fing’s Schütteln an.

P1160350

Respekt ans „Syndikat“, welches mittels Spruchband in einem Satz deutlich machte, was die Maßnahmen der Karlsruher Kommission „Dynamo“ letzten Woche in Dresden für weitreichende und kaum wieder gut zu machende Schäden angerichtet haben.

Sport frei!!

GALERIE: